Don’t keep smiling!

Artikel drucken Artikel drucken 26. August 2017 | Von | Kategorie: Global Oldie

 Hello All, so Sie jenseits der Sechzig sind und altersgemäß aussehen wollen: bitte nicht lächeln! Denn lächelnde Senioren wirken um zwei Jahre älter als sie tatsächlich sind, so Professor Goodale*. Seinen Studien zufolge lassen ein überraschter Gesichtsausdruck oder ein stoisches Pokergesicht hingegen Senioren jünger erscheinen. Überhaupt ist das mit dem Lächeln eine heikle Sache. Je nach Denkschule und Zweck identifizieren Psychologen mal drei oder fünf bis sechzehn unterschiedliche, aber relevante Arten von Lächeln. Kulturunabhängig, wohlgemerkt. Vom erfreuten bis zum schadensfrohen, vom gütigen bis zum verzweifelten, dem echten und dem künstlichen Lächeln. Die Anthropologie lehrt uns, dass die Mimik eine der elementaren Kommunikationsformen darstellt.  Ansage ohne Worte. Das Lesen des Gesichtsausdrucks trägt entscheidend dazu bei, die echten Intentionen und Gemütsverfassung eines Gegenübers zu ergründen und seine Worte zu interpretieren: Meint er das im Ernst, ist er sich seiner Sache sicher? Es ist ein Leichtes, mit Worten zu schwindeln; jedoch eine Kunst, per Mimik zu täuschen. Der Gesichtsausdruck von Jugendlichen und junger Erwachsener ist am leichtesten zu lesen. Bei Älteren hingegen erschweren Falten und Gesichtsfurchen das sichere Auslesen der Mimik. Die altersbedingte Haut-Topographie um Augen und Mundwinkel herum verwischen die klaren Botschaften.  Sind die Augenfalten nun freundlich verschmitzt gemeint oder nur kommunikatives Störfeuer der Altershaut?  Kein Wunder also, dass sich Altersgenossen gegenseitig besser einschätzen können; Junge untereinander, Ältere täuschen sich in anderen Älteren seltener. Besonders Junge tun sich schwerer, die wahre Mimik der Alten richtig zu deuten. Lächelnde Senioren erhalten offensichtlich einen Altersmalus. Vielleicht ist dies ein weiter Faktor, der seit Menschheitsgedenken den latenten Konflikt zwischen den Generationen befeuert? Tragen wir solche Erkenntnisse mit stoischer Gelassenheit – macht uns ja jünger.

Ihr Global Oldie

*Tzvi Ganel, Melvyn A. Goodale. The effects of smiling on perceived age defy belief. Psychonomic Bulletin & Review, 2017

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Bitte führen Sie diese Berechnung durch * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.