Das war schick spezial: der Selfie Stick

Artikel drucken Artikel drucken 18. September 2017 | Von | Kategorie: Alter Ego

Ist es Ihnen schon aufgefallen? Mir ist es bei meinem Urlaub so richtig bewusst geworden. Während vor einem Jahr hben noch alle möglichen Touristen jeglichen Alters und aus verschiedensten Ländern mit dem Selfie Stick vor der Nase herumfummelten, ist nun kaum noch einer damit unterwegs. Die Selfie Technik der Smartphones ist so ausgefeilt, dass man ein solches Hilfsmittel offenbar kaum noch benötigt.

Jetzt wird schnell Mal ein Video gedreht. Das kommt immer gut an. So habe ich einen kleine Gruppe italienischer Nonnen auf einem Parkplatz mit toller Aussicht aufs smaragdgrüne Meer beobachtet, die sich mit Video verewigt haben. Das Bewegtbild ist also in der Mitte der Gesellschaft angekommen.
Und das ist nicht der einzige Trend in Sachen Fotografie, den ich beobachtete habe. So bemühe ich mich längst nicht mehr wie noch meine Eltern, Landschaftsbilder in makelloser Schönheit,sprich ohne Menschen, zu präsentieren. Vielleicht liegt es daran, dass man die alten Dias so gut wie gar nicht mehr anschaut, die vor einer Generation entstanden sind. Oder an der Erkenntnis, dass zu dem hübschen blauen Himmel ein paar Menschen die Wirkung als Zeitdokument eher erhöhen als schmälern.

Meine Urlaubsfotos sind also mehr als ein Vergewissern, dass man tatsächlich vor Ort war. Sie zeigen Land und Leute zu einer bestimmten Zeit. Damit man sich die Bilder immer wieder einmal anschauen kann, klebe ich sie wieder wie früher in Fotoalben. Aber kaum noch jemand dreht seinen Bildschirm des Laptops oder Tablets herum, um die neuesten Aufnahmen von Sonne, Strand und Meer zu zeigen. Das war auch mal schick. Erinnern Sie sich dran?

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Bitte führen Sie diese Berechnung durch * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.