Change Management und Pivoting

Artikel drucken Artikel drucken 17. Januar 2018 | Von | Kategorie: Global Oldie

 Hello All, „Papa, das verstehst Du nicht“. Soll heißen: „nicht mehr“. Oh doch! Ich update mich bedarfsgerecht. Während des Alterns ist öfters echtes „Pivoting“  angesagt, um das „Change Management“ in eigener Sache zu beherrschen. Auszug der Kinder, Abschied aus dem Berufsleben, neue Finanzlage in der Haushaltskasse, Krankheiten, die Lebensgewohnheiten ausknipsen, Umbau oder Umzug; alles „Pivoting“. Radikaler Kurswechsel, um auf anderem Weg oder mit anderen Mitteln ans Ziel, zumindest irgendwie durchzukommen. Ein Begriff der Segler, den die Start-Up“- Leutchen der „New Economy“ verwenden, wenn sie die Losung „machen wir es ganz anders“ ausgeben.  Beim Altern bleibt einem die eine oder andere „Disruption“, die alles ändernde Innovation, kaum erspart. Paradigma- Wechsel ist eine nette Umschreibung, wenn Rente das Gehalt, Essen auf Rädern das selber Kochen und ein Fahrdienst des Roten Kreuzes das eigene Auto ersetzten. Aber mit den Tools, sprich Rüstzeug der modernen Berufswelt sind wir Senioren bestens auf das Selbst-Management in solch wechselhaften Lebenslagen vorbereitet. Es mangelt weder an Literatur noch an anschaulichen Beispielen; leider oft genug in unmittelbarer Nachbarschaft oder in dräuender Zukunft. Wir Alten üben uns ständig in Agility, der spontanen Anpassung an die neuen Realitäten.  „Kind, verstehst Du das?“

Ihr Global Oldie

Tags: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Bitte führen Sie diese Berechnung durch * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.