Mein Handy ist mein Schutzengel (Katastrophenschutz per KATWARN)

Artikel drucken Artikel drucken 12. Juni 2018 | Von | Kategorie: Blogs, Starthilfe

Das Klima wird immer schlimmer, hat man den Eindruck: Unwetter, Überschwemmungen, Stürme. Die letzten Wochen zeigten leider sehr eindrucksvoll, wie zerstörerisch plötzlich auftretende starke Gewitter sein können. Viele Menschen litten unter Überschwemmungen aufgrund von Starkregen oder wurden auf Straßen im PKW durch starke Winde überrascht. Wer eine solche Situation bereits am eigenen Leib erlebt hat, kennt die Hilflosigkeit, die ein solches Ereignis hervorruft.

Doch neben Naturkatastrophen verursacht auch der Mensch Schreckensmeldungen: Terror, Amokläufe und andersartige Gewalttaten scheinen zahlreicher denn je. Es mag überraschen, doch auch in dieser Angelegenheit kann ein modernes Smartphone ein idealer Helfer sein!

Schutzengel-3d

Es gibt nämlich eine Schutzengel-App! 
Viel besser als früher können wir Bürger direkt, ortsgenau und zeitnah vor Katastrophen gewarnt werden, egal ob menschliche Gewalt oder Naturgewalt. Es gibt eine kostenfreie App, die den Nutzer gezielt regional warnt, wenn eine Gewalttat (zum Beispiel Anschlag) oder eine gefährliche Wetterlage (zum Beispiel ein aussergewöhnlich starkes Gewitter) in seiner Nähe auftritt. Ein Warnsystem namens KATWARN agiert als digitaler Schutzengel!

KATWARN

katwarnDie ungewöhnlich starken und häufigen Unwetter der letzten Wochen sind ein sinngebendes Beispiel für das sogenannte KATWARN. Es ist ein Katastrophenwarnsystem, das jedem Handynutzer und Computerbesitzer kostenfrei zur Verfügung steht. Es wurde vom Fraunhofer-Institut entwickelt. Man muss sich nur anmelden. Einmal bei KATWARN angemeldet, erhalten Sie Warnmeldungen für Ihren Aufenthaltsort. Die Warnmeldungen kommen ausschließlich von den zuständigen offiziellen Behörden und sind höchst vertrauenswürdig. Dieses deutsche Warnsystem ist auf der Welt eines der bestentwickelten und zeigt sehr anschaulich, dass Handy und Internet einen sehr positiven Einfluss auf unsere Gesellschaft haben können.***

Was funktioniert KATWARN?

katwarn2Egal, wo Sie sich in Deutschland aufhalten, wenn Sie KATWARN auf Ihrem Handy installiert haben, bekommen Sie sofort eine Nachricht, wenn in Ihrer Nähe eine Katastrophe passiert. Unter Katastrophe sind vor allem zu verstehen: Großbrände, Unwetter, massive Stromausfälle, Bombenfunde, Amokläufe, Terrorlagen, Überschwemmungen. Die Besonderheit ist insbesondere die immense Geschwindigkeit, mit der wir Bürger über dieses Warnsystem informiert werden können. Schneller als Nachrichten im Radio und TV wissen wir nahezu sofort um die Gefahrenlage bescheid, denn ein Handy ist in der heutigen Welt meist immer in unserer Nähe, eine Nachricht auf dem Handy wird sehr schnell wahrgenommen. Zudem sind die Meldungen ortsgenau, d.h. ich werde nur dann informiert, wenn es mich tatsächlich betrifft.

Wie nutze ich KATWARN?

1. App
Man kann die App kostenfrei im App Store von Apple bzw. im Play Store von Android herunterladen. Einmal installiert, ermittelt die App automatisch dauerhaft im Hintergrund den aktuellen Standort Ihres Smartphones und sobald eine Warnmeldung in Ihrem Umkreis existiert, erhalten Sie eine Nachricht. Der Standort wird durch die App ständig abgerufen, sodass die Warnungen immer exakt zu Ihrem Aufenthaltsort passen. Hierfür aktiviert man in der App den sogenannten „Schutzengel-Modus“. Fortan agiert das Handy als kleiner digitaler Schutzengel und warnt Sie vor schlimmen Ereignissen in Ihrer Umgebung.

Wir können die Installation der kostenfreien App KATWARN wirklich sehr empfehlen. Wie Sie ganz grundsätzlich überhaupt eine App installieren, das erläutern wir Ihnen in diesen Videos:

Installation einer App beim iPhone

Installation einer App bei Android

2. SMS
Wenn Sie keine App installieren können oder aber ein altes Handy besitzen, dann können Sie sich per SMS mit Warnmeldungen versorgen lassen. Dafür registrieren Sie sich hier und geben eine Postleitzahl an, um die Region festzulegen, von der Sie Warnungen erhalten möchten. Der Nachteil gegenüber der App ist: Wenn Sie unterwegs sind, erhalten Sie weiterhin nur Meldungen für den festgelegten Postleitzahlenbereich und nicht für Ihren aktuellen Standort.

3. E-Mail
Zu guter Letzt können auch Menschen, die kein Handy besitzen, die Warnmeldungen über den Computer erhalten. Mit einer E-Mail-Adresse kann man sich hier registrieren lassen und mittels der Angabe des Wohnorts erhalten Sie fortan eine E-Mail, sobald dort eine Gefahrenlage existiert. Der Nachteil hier ist: der Computer muss angeschaltet und in Ihrer Nähe sein. Vor allem, wenn Sie unterwegs sind und die Meldungen nicht an Ihren Aufenthaltsort angepasst werden, hat dieser Weg also seine Nachteile.

Anmerkung: Der SMS-/E-Mail-Service bietet keine Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes DWD.

*** Vielleicht ein Grund für Sie, sich ein Smartphone zuzulegen? 
Wir helfen unseren Levato-Mitgliedern beim Neukauf von Smartphones, um im Dschungel der Angebotsvielfalt ein gutes und günstiges Gerät zu finden. Wir denken dabei an Ihren Geldbeutel und sind im Gegensatz zum Verkäufer in den Geschäften frei in unseren Empfehlungen. Und mit unseren Kursen zu iPhone und Android lernen Sie Ihr neues Gerät ganz fix kennen und bedienen. Wenn das mal kein Grund ist, Mitglied zu werden! 🙂

Hat Ihnen dieser Beitrag von Levato gefallen?

Die Levato-Mitgliedschaft bietet über 700 hilfreiche Erklärfilme zu Computer, Internet und Smartphone.

Hier erhalten Sie einen Gutschein, um die Mitgliedschaft einen Monat lang kostenfrei zu testen – ohne Abonnement, ohne Risiko.

https://levato.de/magazin66

In einer Zusammenarbeit zwischen diesem Magazin und Levato verfassen Andreas Dautermann und Kristoffer Braun regelmäßig Beiträge für diesen Blog. Ihre Themen: Computer, Internet und Smartphone. Auf www.levato.de helfen sie älteren Menschen beim Umgang mit neuen Medien und Technologien. Dafür wurden sie bereits mehrfach ausgezeichnet.

Weitere Hilfestellungen zu Computer, Internet und Smartphone gibt es auf www.levato.de.

Dieser Beitrag stammt von:

WWW.LEVATO.DE

facebook-icon-previewLevato bei Facebook

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte führen Sie diese Berechnung durch * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.