Ohne Kontakt

Artikel drucken Artikel drucken 20. Juni 2018 | Von | Kategorie: Enkelblog

Seit dem unser Sohn geschieden ist und der gemeinsame Sohn (jetzt 11 Jahre alt) aus dieser Ehe bei meiner Ex-Schwiegertochter lebt, haben wir unseren Enkelsohn seit Monaten kaum noch gesehen – eigentlich noch viel schlimmer: wir haben ein Kontaktverbot, weil unsere Ex-Schwiegertochter mit unserem Sohn und damit auch mit uns nichts, d.h. gar nichts mehr zu tun haben will.

Das macht uns sehr betroffen und schmerzt arg.
Ich habe angefangen, unseren Enkelsohn an der Schule „abzufangen“, um ihn überhaupt mal zu Gesicht zu bekommen. Das waren leider keine unbefangenen Begegnungen, schließlich weiß auch unser Enkelsohn um die schwierige Situation und regiert sehr verhalten auf uns. Naja, inmitten der ganzen Kinderschar, war ich auch völlig deplatziert.

Jetzt haben wir ihm ein Handy geschenkt, so eines, das die Großeltern bezahlen und aufladen können (ohne dass das jemand merkt), damit wir hin und wieder mit einander telefonieren können. Das war vielleicht etwas naiv, dass dieses Handy unentdeckt bleibt. Nach zwei Telefonaten und einer SMS hatten wir wieder keine „Verbindung“. Was könnten wir tun, damit wir zu unserem Enkelsohn nicht ganz den Kontakt verlieren? Sich einer Selbsthilfegruppe von Großeltern ohne Kontakt zu ihren Enkelkindern anzuschließen, bringst vielleicht Trost, wohl aber keine Besserung der Situation.

Da ich weiß, dass unsere Probleme keine Ausnahme sind, sondern dass es vielen Großeltern so ergeht, wenn sich die Kinder scheiden lassen, habe ich die (alten) Kommentare stehen lassen.

Tags: , , ,

7 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. ich habe eine ähnliche situation, denke aber zuerst an meinen enkel, und um ihn in keinen seelischen konflikt zu bringen,halte ich mich total zurück in der hoffnung, dass mein enkel mal sagt, da war doch noch eine oma und selbst kommt, nicht nur wegen geld, arme kinder, welche mit soviel hass aufwachsen müssen.

  2. hallo Ingrid und Ruth,
    auch wir haben seit 8 Wochen Kontaktverbot zu unseren beiden Enkelkinder (2 und 5 Jahre).
    Alle Bemühungen sind vergebens. Unsere Schwiegertochter mag uns nicht, warum sagt sie nicht. Wir denken, dass es Eifersucht ist. Unser Sohn hält zu ihr, will seine Ehe nicht gefährden… Diese Kontaktverbot haben wir bereits zum 2ten Mal erhalten. Beim letzten Mal dauerte es über 1 Jahr. Wir fühlten uns immer wie bei einem Seiltanz, nur nichts falsches sagen…… und trotzdem hat die Schwiegertochter wieder Kontaktverbot erteilt:
    Sie hat dieses sogar im Kindergarten gegen uns erteilt:
    Wir haben viel Schönes mit den Kindern unternommen und sie waren immer gerne bei uns oder mit uns unterwegs. Aber die Kleinen werden ja nicht gefragt.
    Was können wir tun. Die Kleinen fehlen uns sehr. Wir befürchten eine Entfremdung!
    Wer hat das auch erlebt und wir habt ihr euch verhalten oder Hilfe bekommen?
    Wir warten auf eure Antwort. DANKE !

  3. zu kommentar oma + opa, hilfe? gibt es keine, wenn man die enkel schützen will, trauern, nicht zerbrechen,
    daran denken, die mutter hat die macht, und die kleinen kinder glauben mutter alles, auch wenn sie rumkreischt und besoffen im bett liegt.auch ein besuchsrecht erstreiten, hilft nicht, die kinder hören nur schlechtes über oma und opa und würden nicht kommen. wenn was passierte, fragte ich mich frühert, wo waren die goßeltern, jetzt kenne ich die machtlosigkeit. und immer mehr kinder werden unter dem vorsatz geboren, der staat zahlt ja, ich habe dadurch viele finanzielle vorteile, kinder sind heute leider geldliche machtfaktoren,schade,was wird einmal aus diesen kindern? bei dieser werte vorstellung.

  4. Mit Oma und Opa, die von ihrer Schwiegertochter ein Verbot erteilt bekommen haben, ihre Enkelkinder zu sehen, haben wir uns über ihre Mailadresse ausgtauscht. Vielleicht „hilft“ in diesen schwierigen und sehr traurigen Beziehungen wirklich nur noch eine professionelle Untersützung.

  5. hilfe? mit ohren die taub sind?
    im leben gibt es immer wieder situationen, wo man für sich einen weg finden muss, und wichtig ist für mich nur eines. dass durch meinen rückzug, die hasstiraden über die schlechte oma hoffenlich aufhören

  6. kontakt? wir dürfen nicht einmal eine e-mail schreiben, an die enkel. wenn so ein totaler kontakt-verbot, nur 1x goßeltern vorhanden, eltern verunglücken, was passiert dann mit den enkelkindern, wer und wodurch weiß man, daß es noch großeltern gibt, müssen die kinder dann vorerst in ein heim????

  7. Es ist sicher nicht im Sinn der Enkelkinder, dass sie keinen Kontakt zu den Großeltern haben. Die Mütter, die so etwas durchziehen, schaden meiner Meinung nach ihren Kindern. Ob ihnen das bewusst ist?

Schreibe einen Kommentar

Bitte führen Sie diese Berechnung durch * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.