Leeres Nest 2.0

Artikel drucken Artikel drucken 30. August 2018 | Von | Kategorie: Global Oldie

Hello All, für Großeltern mit heranwachsenden Enkeln ergibt sich mitunter eine weitere Rolle: Beistand für Eltern, deren Kinder ihrerseits das Haus verlassen. Zuwendung zu Beginn der „second empty nest phase“, wie man das in den USA nennt, aus Sicht der Großeltern. Omas und Opas, die ihren Kindern als Eltern beistehen, wenn diese auf verwaiste Stühle am Esstisch und in unbewohnte Zimmer schauen, die bis dahin kritisierte Unordnung und blockierten Badezimmer vermissen. Trost für Mittfünfziger, die verpassten Gelegenheiten nachtrauern – oder insgeheim mit schlechtem Gewissen ringen, irgendwie ganz erleichtert zu sein. Bisweilen schleicht sich bei frisch gebackenen Empty- Nestern zusätzlich die Erkenntnis ein, selbst plötzlich gealtert zu sein. Dann schlägt die Stunde der wahrlich Alten:  Erzähle einem Senior im achten oder neunten Jahrzehnt etwas übers Altern mit Fünfzig oder Anfang Sechzig!  Nimm’s leicht, liebes, gereiftes Kind! Das ist der Auftakt ins zunächst heitere „Aging-Light“. Endgültig befreit vom pädagogischen Streben und ohne Kulturschocks der Generationen.

Besonders glaubwürdig kommen jene Uralten rüber, die ihren Kindern vor zwanzig plus Jahren vorgelebt hatten, dass es ein erfülltes Leben auch aus einem leeren Nest heraus geben kann. Die die ehemaligen Kinderzimmer nicht zum Mausoleum stilisiert oder zur Rumpelkammer abgelegter Habseligkeiten hatten verkommen lassen, sondern sich dort mit frischer Farbe und Möbeln selbst ausgebreitet hatten, als Hobbyraum, Fitness- oder Fernsehzimmer – samt Gästebett. Die gut sichtbar die Chance genutzt hatten, außerhalb der Schulferienzeit wieder preiswerter zu verreisen und zu essen, ohne Rücksicht auf  Diätvorlieben der stets besser informierten Youngsters.  Positiv Altern als Vorbild, Mutmacher für die Neu-Alternden.  Ja, es soll auch Großeltern geben, die selbst unter dem Fortzug der Enkel vom nahen Wohnort leiden. Aber auch ihnen kommen die neuen Medien zugute. Anstatt der Enkelbesuche hin und wieder FaceTime- Sessions? Und vielleicht nun öfters Besuch von den Empty- Nestern? Ist ja nur so eine Idee…

Ihr Global Oldie

Tags: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Bitte führen Sie diese Berechnung durch * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.