Mitmachen bei der Stunde der Wintervögel

Artikel drucken Artikel drucken 2. Januar 2019 | Von | Kategorie: Aktionen & Projekte

Wieviele Spatzen zählen Sie in einer Stunde vor Ihrer Haustür?

Sie zählen eine Stunde lang Ihre Vögel und melden diese Zahlen auf Stunde-der-Wintervoegel.de. Dort finden Sie auch unsere aktuellen Analysen und Ergebnisse. Und: Dabei können Sie auch noch tolle Preise gewinnen! Selbstverständlich ist eine Teilnahme auch ohne unverbindliche Vorab-Anmeldung möglich.
Hintergrund: Warum Vögel zählen?

Über unsere Vögel im Winter gibt es bislang wenig wissenschaftliche Erkenntnisse. Wie passen sie sich an die kalte und futterarme Jahreszeit an? Welche Arten werden durch Winterfütterung gefördert, welche nicht? Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Vögel im Winter aus? Diese und andere Fragen will die „Stunde der Wintervögel“ beantworten.

Dabei geht es nur mit Ihrer Meldung! Je mehr Menschen mitmachen, je mehr Beobachtungen gemeldet werden, desto größer wird die verfügbare Datenmenge, desto besser werden die Ergebnisse und desto mehr erreichen Sie für unsere Wintervögel! Darum erzählen Sie auch Ihren Freunden, Bekannten und Kollegen von der Aktion.

Die Stunde der Wintervögel ist in Bayern sehr erfolgreich. Daher wurde sie 2010 von BirdLife Österreich und 2011 vom NABU außerhalb Bayerns übernommen.

Zählanleitung

1. Zählen Sie einfach eine Stunde lang die Vögel, die Sie vor Ihrem Fenster, am Balkon, im Garten oder im Park sehen. Zu welcher Uhrzeit Sie zählen und ob Sie ein Futterhäuschen aufgestellt haben, ist egal.
Hier eine Übersicht der gängigen Vogelarten mit Schwerpunkt Wintervögel.

2. Melden Sie uns dann Ihre Beobachtungen:

über das Online-Formular
per Post an: LBV, Eisvogelweg 1, 91161 Hilpoltstein
per Fax an: 0 91 74 / 47 75 – 75

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Bitte führen Sie diese Berechnung durch * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.