240 000 Mal wurde das Pflegeportal angeklickt

Artikel drucken Artikel drucken 29. Juni 2019 | Von | Kategorie: Aktionen & Projekte

Wie geht es weiter nach einem Krankenhaus-Aufenthalt, wenn der Angehörige pflegebürftig ist? Das Pflegeportal unterstützt bei solchen Fragen. Foto: epd

Es liegt sicher auch daran, dass sich Ratsuchende zweigleisig an das Informationsportal wenden können. Im Internet oder per Telefon. Somit haben auch Menschen im fortgeschrittenen Alter, die nicht mehr so viel mit dem Internet verbindet, Kontaktmöglichkeiten. Der Erfolg gibt dem Konzept recht, das in Nordrhein-Westfalen im Juni 2018 an den Start ging. Das zeigt die Jahresbilanz.

Vor genau einem Jahr ist das nachgefragte landesweite Informationsportal Pflegewegweiser NRW der Verbraucherzentrale NRW an den Start gegangen. „Der Pflegewegweiser gibt allen Ratsuchenden schnell und kostenlos einen Gesamtüberblick über dringend benötigte Informationen, Beratungs- und Unterstützungsangebote“, erklärt Charlotte Dahlheim, Projektleiterin des Pflegewegweisers NRW. Rund 75.000 Betroffene haben sich seither auf dem vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales und Pflegekassen in NRW geförderten Portal einen Überblick über passende Pflegeberatungs- und Hilfsangebote in der Nähe ihres Wohnorts verschafft.

Darüber hinaus bietet die Plattform viele wertvolle Informationen und Tipps rund um das Thema Pflege – von der Beantragung eines Pflegegrads bis hin zu vielfältigen Entlastungsmöglichkeiten für Betroffene und Angehörige. Die verschiedenen Informationsseiten des Pflegewegweisers NRW wurden innerhalb von zwölf Monaten von den Ratsuchenden mehr als 240.000 Mal aufgerufen.

Wenn Pflegebedürftige plötzlich auf dauerhafte Hilfe angewiesen sind, muss ihre Versorgung sichergestellt und das Alltagsleben neu organisiert werden. Oft ist es Aufgabe der Angehörigen, für die nötige Unterstützung zu sorgen. Vielfach fehlen ihnen jedoch Tipps und Hinweise, wie die Pflege zu Hause organisiert und sichergestellt werden kann. Hierbei hilft das landesweite Internetportal www.pflegewegweiser-nrw.de.

Ratsuchende können auch unter der Rufnummer 0800 4040044 montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 17 Uhr gebührenfrei anrufen. Das Team am anderen Ende der Leitung weist den Weg zu Ansprechpartnern beim passenden Pflegeberatungsangebot und bei individuell benötigten Hilfeleistungen.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Bitte führen Sie diese Berechnung durch * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.