Beiträge zum Stichwort ‘ Beratung ’

So vermeiden Sie Fallen bei der Gründung einer Stiftung

4. Dezember 2018 | Von | Kategorie: Finanzen & Vorsorge

Nichts ist bekanntlich für die Ewigkeit. Eine Stiftung aber soll es zumindest für eine halbe Ewigkeit sein. Schon bei der Gründung sollten Stifter deshalb über das eigene Ableben hinausdenken. Für viele ist das kein Tabu, wie Untersuchungen des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen belegen: 42 Prozent der Stifter treibt das Thema Nachfolge bereits bei der Gründung um. […]

Weiterlesen


Veranstaltungsreihe zur Sturzprävention

17. April 2018 | Von | Kategorie: aktuell

Eine Veranstaltungsreihe zur Sturzprävention, der „Anti-Sturz-Tag“, soll für mehr Sicherheit sorgen. Die Aktionsgemeinschaft „Weniger Stürze zuhause!“ hat die Reihe konzipiert, um sturzgefährdeten Menschen einfach, schnell und unkompliziert zu zeigen, wie Stürze im Haushalt vermieden werden können. Das ist wichtig, denn im Schnitt stürzt ein Drittel der über 65-Jährigen und die Hälfte der über 80-Jährigen einmal im Jahr – oft mit schmerzhaften und lebensverändernden Folgen, wenn dadurch der Weg in die Pflegebedürftigkeit beginnt. weiterlesen

Weiterlesen


Trittsicher durchs Leben

11. Mai 2016 | Von | Kategorie: Aktionen & Projekte

Es ist eine der größten Gesundheitskampagnen Deutschlands: Mehr als 10.000 Senioren will das Programm „Trittsicher durchs Leben“ bis Ende 2017 erreichen. Dazu werden Bewegungskurse, Vor-Ort-Beratungen und Osteoporose-Vorsorgetermine in ländlichen Regionen angeboten. Und das völlig kostenlos.

Weiterlesen


Bessere Beratung für Alten gerechtes Umbauen

18. September 2015 | Von | Kategorie: Wohnen & Betreuung

Guter Rat ist manchmal sehr teuer, wenn man in der eigenen Wohnung zwar weiter leben möchte, aber einfach nicht mehr zurechtkommt. Vor dem Auszug aus den eigenen vier Wänden sollte man sich deshalb von Fachleuten beraten lassen, ob ein Umbau oder ein Einbau weiterhilft. Im »Kompetenznetzwerk Wohnungsanpassungsberatung – KOWAB« wird nun das Wissen der Fachleute […]

Weiterlesen


Die Mutmacherin

13. Dezember 2014 | Von | Kategorie: Recht & Verbraucher

Das Erlanger Amt für Soziales, Arbeit und Wohnen, Abteilung Seniorenamt, erfährt derzeit eine personelle Umstrukturierung. Dr. Eileen Goller von der Trägerunabhängigen Pflegeberatung ist noch bis November 2015 in Mutterschutz, wie aus einer Meldung auf der Homepage der Behörde hervorgeht. Nach der langen, noch andauernden Erkrankung von Amtsleiter Ansgar Gößmann fehlt der Abteilung damit schon die […]

Weiterlesen


Zukunfts-Coaches planen Arbeitsplätze für Ältere

12. Oktober 2014 | Von | Kategorie: Jobs & Ehrenamt

Wir werden immer älter und müssen immer länger arbeiten – wie sollte mein Arbeitsplatz aussehen, damit ich das bis 67 durchhalte? Um die Unternehmen der Region Nürnberg für diese Frage zu sensibilisieren, haben die Zukunftscoaches der Metropolregion bei einem Runden Tisch in Roth eine Zusammenarbeit mit der Krankenkasse AOK Bayern und der Deutschen Rentenversicherung vereinbart. […]

Weiterlesen


Selbstanzeigen: Die meisten Mandanten sind Senioren

5. Juni 2014 | Von | Kategorie: Finanzen & Vorsorge

Stammen die meisten Steuerbetrüger aus der Goldenen Generation? Diese Vermutung legt eine Aussage nahe, die jetzt die Deutsche Steuerberatungsgesellschaft getroffen hat: Die meisten Mandanten, die eine Selbstanzeige erwägen, seien Senioren, teilweise schon deutlich jenseits der 80.

Weiterlesen


Schwabach eröffnet Pflegestützpunkt

5. Mai 2014 | Von | Kategorie: Aktionen & Projekte

Derzeit entsteht in Schwabach ein Pflegestützpunkt. Basis dafür ist eine Entscheidung des Schwabacher Stadtrats zur Umsetzung des Seniorenpolitischen Gesamtkonzepts. Der Pflegestützpunkt wird voraussichtlich im Herbst dieses Jahres im Erdgeschoss des Sozialrathauses in der Bahnhofstraße 6 eröffnet. Den Vertrag über die Errichtung und den Betrieb des Pflegestützpunktes in Schwabach haben Vertreter der StadtSchwabach sowie der Pflege- […]

Weiterlesen


24-Stunden-Betreuung made in Polen

22. April 2014 | Von | Kategorie: Wohnen & Betreuung

Bei Pflegefällen haben es nicht nur die Betroffenen schwer, sondern auch die Pfleger selbst kommen oft an ihre Grenzen. Vor allem, wenn eine 24-Stunden-Betreuung notwendig ist. Oft werden in diesem Fall osteuropäische Pflegekräfte als Haushaltshilfen genommen. Doch bei dauerndem Einsatz können auch sie unter psychischen Belastungen und körperliche Ausgebranntheit leiden. Hinzukommen noch fehlende Sozialleistungen aufgrund von Schwarzarbeit und die Verarmung im Alter.

Weiterlesen


Fragestunde:Experten zur Jobsuche im Internet

2. November 2013 | Von | Kategorie: Jobs & Ehrenamt

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Job sind, dann haben Sie jetzt die besten Chancen. Denn: Neue Mitarbeiter zu gewinnen – das steht für viele deutsche Unternehmen derzeit ganz oben auf der To-do-Liste. Trendstudien des Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Universitäten Bamberg und Frankfurt am Main zeigen, dass fast alle […]

Weiterlesen