Kinderfreier Urlaub:
Ein Angebot für Ältere?

Artikel drucken Artikel drucken 19. August 2010 | Von | Kategorie: Alter Ego

Beim Stöbern im Netz stieß ich auf folgende Seite: Sie informiert über kinderfreie Hotels. Hier wildere ich gerade im Gebiet meiner Mitbloggerin Ingrid Mielenz und ihrem Enkelblog . Doch halt, es geht ja gar nicht um Großeltern, glaube ich zumindest. Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, dass ich von Menschen jenseits der 60 Beschwerden über Kinder in Hotels gehört hätte.
Das mag daran liegen, dass die Älteren meistens ihren Urlaub machen, wenn die Familien, zumindest mit schulpflichtigen Kindern, bereits wieder zu Hause sind. Aber es fahren ja auch zunehmend Familien mit ganz kleinen Kindern weg. Die treffen dann, zum Beispiel im Herbst, zunehmend auf die reifere Urlauber. Das kann zu einem Austausch zwischen den Generationen führen und belebend sein.
Daher glaube ich, die Zielgruppe der kinderfreien Unterkünfte sind Paare ohne Kinder im mittleren Alter.
Oder liege ich da falsch?

Tags: , , , , , ,

3 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Ich finde die Diskussion zum gemeinsamen Urlaub von Großeltern mit Enkeln sehr gut und kann nur Mut machen.
    Da habe ich als Senior besonders lebendige Tage, die Enkelkinder freuen sich über die Großeltern mit viel Zeit und die Eltern atmen mal entspannt durch.

  2. Ich bin Vater zweier Kinder, die jetzt schon manchmal keine Zeit mehr haben, mit in den Urlaub zu fahren.
    Ich habe Familienurlaube immer sehr genossen und fahre jetzt auch gerne mal alleine mit meiner Frau.
    Wenn ich dann Famiilen mit ihren Kindern sehe, bin ich manchmal richtig froh, dass ich nicht mehr rennen muss, wenn das Kleine weint, sondern weiterlesen darf. Alles hat seine Zeit.

    Ich kann auch Menschen verstehen, die sich von der Kinderphase erholen und mal gar kein Kindergeschrei hören möchten. Dann ist es für alle Beteiligten, sicher am besten, wenn die sich dann auch gleich die „Einsamkeit ohne“ bewußt auswählen.

  3. Hallo! Interessanterweise kommen die meisten positiven Reaktionen von Eltern im mittleren Alter. Gerade die wollen einfach mal ausspannen. Die Kinder kann man in der Regel schon allein zu Haus lassen.

    Einfach nur 2 Wochen Ruhe tanken. Stress hat man im Alltag schon genug! 2 Wochen von 52.
    Und vom Verhältnis her sind 200 Angebote weltweit von zig-tausend kinderfreundlichen Hotels gerade mal ein Bruchteil.

    Und um den üblichen Diskussionen vorzubeugen: In D gibt es 5 kinderfreie Angebote. In Mexiko und UK ungleich mehr -jeweils über 20. Trotzdem kommt keiner auf die Idee, diesen Ländern Kinderfeindlichkeit vorzuwerfen! Dort kennt man so eine Diskussion gar nicht.

    Deshalb: Jedem, was ihm gefällt. Man kann so unterschiedliche Zielgruppen ohne Konflikte gar nicht unter einen Hut bringen!

Schreibe einen Kommentar

Bitte führen Sie diese Berechnung durch * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.