Gemeinsam in die Badewanne

Artikel drucken Artikel drucken 8. November 2011 | Von | Kategorie: Enkelblog

Ich habe als Großmutter ein Problem, das wohl nur durch ein konsequentes „Nein, das geht nicht mehr“ zu lösen ist. Als unser Enkelsohn noch klein war, haben wir oft zusammen in unserer großen Badewanne gebadet mit Quietscheentchen, schwimmenden Bällen, Wasserpistole und diversen Booten. Aus unserem Enkelsohn ist wohl auch durch diesen „Badespass“ eine richtige Wasserratte geworden.
„Schamig“ wegen unserer Nackheit sind wir in unserer Familie nicht und „verklemmt“ sind wir auch nicht. Jetzt ist unser Enkelsohn fast 5 Jahre alt und möchte immernoch mit mir gemeinsam in die Badewanne. Er hat aber angefangen, die unterschiedlichen weiblichen und männlichen Körpermerkmale zu entdecken und fragt auch danach, „wozu das alles ist“. Also, für diese Aufklärung fühle ich mich einfach nicht zuständig und irgendwie unangenehm wird mir das gemeinsame Baden auch, aber ich kann mir doch nicht einen Badeanzug anziehen?

Tags: , , ,

2 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. ja, was soll man da tun? Badeanzug ist nun wirklich nicht die Lösung. Ich empfehle einfach, mit dem kleinen Kerl zu sprechen und ihm die neue Situation kindgerecht zu erklären. Oder?

  2. was kmachen Sie denn nun inzwischen? Baden Sie doch im Badeanzug oder?

Schreibe einen Kommentar

Bitte führen Sie diese Berechnung durch * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.